Kosmetik Line Mechthild Reermann

 

Behandlungen für jede Haut

Normale Haut

Trockene Haut = Sebostase

Fettige Haut = Seborrhoe

Mischhaut

Sensible Haut

Reife Haut


Startseite   Übersicht     Mein Kosmetikstudio   Behandlungen und Preise 

  Neu im Programm    Fußpflege    Die Produkte   Kontakt


Jeder Mensch hat eine andere Haut. Sie hat ihre eigenen Reaktionen und erwartet individuelle Problemlösungen. Der Hauttyp wird uns mit in die Wiege gelegt. Er lässt sich nicht verändern, braucht aber eine exakt auf ihn abgestimmte Pflege.

Mit zunehmendem Alter verändert sich die Haut, so daß sie dünner und trockener wird. Die Ausscheidung des Fettes aus den Talgdrüsen wird nämlich durch Hormone gesteuert. So ist es zu erklären, daß zwischen dem 16. und 20. Lebensjahr des Menschen die grösste Talgabsonderung stattfindet. 10 Jahre später lässt sie schon sehr stark nach. Auch der Wasseranteil ist ein wesentlicher Faktor dafür, daß die Haut immer trockener wird. Der Wasseranteil der Haut sinkt im Durchschnitt von 13% beim Kind auf weniger als 7,5% beim alten Menschen.

Man unterscheidet grob gesehen drei Hauttypen:

A. Die normale Haut

B. Die trockene Haut = Sebostase

C. Die fettige Haut = Seborrhoe, wobei die Seborrhoe in zwei Formen unterteilt wird:

1. Seborrhoe - oleosa    2. Seborrhoe - sicca 

Normale Haut

Talg- und Schweissdrüsen arbeiten weder vermindert noch vermehrt, sie arbeiten normal. Tonus und Turgor sind gut. Die Haut ist gut durchblutet, fühlt sich gut an, ist glatt, weich, geschmeidig und hat einen matten Glanz. Damit dieser Hautzustand so bleibt, bedarf es einer systematischen, täglichen Pflege.

Zurück zum Anfang

Trockene Haut = Sebostase

Die trockene Haut ist zart, sehr feinporig und immer schön matt. Hautunreinheiten treten eher selten auf. Dafür ist sie sehr oft stark verhornt, glanzlos, pergamentartig, schuppig, und fühlt sich spröde an. Ein anderes typisches Merkmal der trockenen Haut zeigt sich darin, dass man ihr Stress und Aufregung im Nu ansieht. Sie reagiert mit Rötungen und neigt zu erweiterten Äderchen. Durch Feuchtigkeitsmangel können schon relativ früh kleine Fältchen und feine Linien entstehen. Den gestörten Wasser - Fett - Haushalt auszugleichen, ist das oberste Gebot bei den Pflegecremes für die trockene Haut. Trockene Haut mag keine Experimente. Der häufige Wechsel von Pflegeprodukten irritiert sie. Empfehlenswert ist eine komplette Serie für die trockene Haut, weil alle Produkte perfekt aufeinander abgestimmt sind. ( Siehe Seite "Produkte" Mila d' Opiz) 

Zurück zum Anfang

Fettige Haut = Seborrhoe

Fettige Haut ist gerade für viele junge Frauen ein Ärgernis, weil die Haut häufig unschön glänzt und nicht immer leicht zu pflegen ist. Im reiferen Alter überwiegen die guten Seiten: weil fettige Haut relativ unempfindlich ist, bleibt sie länger von Falten verschont. Überaktiv ist die Produktion der Talgdrüsen vor allem in der Pubertät. Vergrößerte Poren und spiegelnder Glanz sind das Werk der übereifrigen Talgdrüsen. Ausgelöst wird der extreme Talgfluss durch das männliche Hormon Testesteron. Zur Pflege : Bloß keine aggressiven Waschrituale durchführen. Besser ist es, den Fettglanz sanft anzugehen. In der Pflege ist leichte Kost angesagt. Auf jeden Fall sollte es ölfrei, talgregulierend und mattierende Substanzen enthalten.( Siehe Seite "Produkte" Mila d' Opiz)  

Zurück zum Anfang

Mischhaut

Diesem Hauttyp gehören die meisten Frauen an. Meist neigen die Wangen zu Trockenheit mit Spannungsgefühl und die Mittelpartie zu öligem Glanz. Obwohl die Mischhaut in der Pflege eher unkompliziert ist, sollte man die Produkte auf ihre Besonderheit individuell abstimmen. Dazu muss herausgefunden werden, welche der beiden Eigenschaften derzeit überwiegt. Danach richtet sich, ob Ihre Haut mehr Fett oder mehr Feuchtigkeit benötigt. Es bedarf hierbei einer bestimmten Behandlung und Pflegeserie.( Ich berate und behandele Sie gerne)

Zurück zum Anfang

Sensible Haut

Jede zweite Frau in Deutschland denkt, sie habe sensible Haut. Doch nur bei 25% trifft es tatsächlich auch zu. Beim Rest sind es vorübergehende Erscheinungen, denn jeder Hauttyp kann irgendwann einmal empfindlich reagieren. Die empfindliche Haut erweist sich als echtes Sensibelchen, wenn ihr etwas nicht passt. Wind , Sonne und Kälte bringen sie allzu schnell aus dem Gleichgewicht. Empfindliche Haut reagiert aber auch auf Alkohol und in Stresssituationen. Sie braucht deshalb eine Pflege, die mild ist und sie vor allen schädlichen Einflüssen in Schutz nimmt. Am besten verwendet man Produkte aus einer kompletten Serie für die empfindliche Haut.( Siehe Seite "Produkte" Mila d' Opiz) 

Zurück zum Anfang

Reife Haut

Frauen brauchen keinen Kalender um den zunehmenden Elastizitätsverlust zu spüren. Wenn man die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger anhebt, schnellt sie nicht mehr so rasch zurück wie früher. Diese Veränderungen halten sich an kein Lebensalter, sondern sind auch von äußeren Faktoren ( Sonnenlicht, Witterung, Klima, Lebensweise und Pflegegewohnheiten)  abhängig. Deshalb altern die Menschen völlig unterschiedlich. Je früher man mit einem speziellen Pflegeprogramm anfängt, desto weniger tief können sich Falten eingraben. Sie benötigt bestimmte Pflegewirkstoffe in höherer Konzentration, am besten in Form von Ampullen oder Seren. ( Siehe Seite "Produkte" Mila d' Opiz)  

Zurück zum Anfang

Copyright © 2002  Kosmetik Line Reermann. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 09. May 2003